Projekt Parcours 

parcoursBerufliche Orientierung und Lebensplanung sind ein vielschichtiger Prozess, in welchem Mädchen und Jungen in der heutigen Zeit enorme Kräfte mobilisieren müssen, wenn eigene Wünsche und Vorstellungen in ihren zukünftigen Biografion Erfüllung finden sollen. Vielfältige Lebensformen und Individualisierungstendenzen bedeuten zwar einerseits Freiräume, bergen andererseits gleichermaßen auch erhebliche Gestaltungs- und Entscheidungszwänge in sich. Dementsprechend besteht ein erhöhter Bedarf an Orientierungs- und Entscheidungshilfen.

Die Auseinandersetzung mit diesem Thema umfasst nicht nur Aspakte wie Berufsinformation, konjunkturelle und regionale Arbeitsmarktanalyse, indivudelle Qualifikationen sondern in immer starkerem Maße auch Überlegungen bezüglich der eigenen Rolle als Mann oder Frau, vorherrschender Arbeitsteilung zwischen den Geschlechtern und der grundsätzlichen Einstellung zu Fragen der Lebens- und/oder Familienplanung.

Die frühzeitige und weitreichende Unterstützung Jugendlicher in ihrem Berufsfindungs- und Lebensplanungsprozess, sowie die entsprechende Moptivation, sich intensiv mit diesem Thema auseinander zu setzen, sind hier von elementarer Bedeutung.

Der zu diesem Themenfeld konzipierte Parcours bietet in innovativer Form den Einstieg in die Diskussion um Berufsorientierung und Lebensplanung. An sechs Stationen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten finden Mädchen und Jungen in aktiver Erarbeitung Zugang zur Gesamtthematik. Über den zeitlichen Rahmen des Parcours hinaus stehen vielfältige, zusätzliche Methoden zu Verfügung, um sich in weiteren Schul- bzw. Gruppenstunden vertieft muit den Inhalten von Berufs- und Lebensplanung zu befassen. Eine geschlechtsdifferenzierte Erarbeitung des Themas sollte möglichst Berücksichtigung finden.

 

Die Themenschwerpunkte der sechs Stationen

  1. Traumberuf
  2. Partnerschaft und Beruf
  3. Lebenshaltungskosten
  4. Berufe von A - Z
  5. Fähigkeiten und Stärken
  6. Hürdenlauf zum Erfolg

 

1. Traumberuf

Inhalte und Ziele

  • Herausarbeiten von Ansprüchen an (Erwerbs-)Arbeit
  • Dokumantation von Mativationen, Fähigkeiten und Fertigkeiten - "was assoziiere ich mit meinem Traumberuf"
  • Erkennen von Wünschen und Bedürfnissen bzgl. möglicher Berufsvorstellungen
  • Zuordnung einzelner Qualifikationen zu bestimmten Berufsfeldern
  • Erweiterung des Berufswahlspektrums
  • Stärkung des Selbstbewusstseins

 

2. Partnerschaft und Beruf

Inhalte und Ziele

  • Entwicklung und Diskussion eigener Lebenspläne
  • Diskussion der Vereinbarkeit von Beruf/Partnerschaft/Kindererziehung
  • Thematisieren von Geschlechtsrollenzuschreibung
  • Herausstellung von Wünschen und Forderungen an zukünftige Partnerschaften
  • Ermöglichung einer Auseinandersetzung zwischen den Geschlechtern
  • Förderung von Selbstvertrauen und Eigeninitiative

 

3. Lebenshaltungskosten

Inhalte und Ziele

  • Erarbeitung und Einschätzung realer Lebenshaltungskosten
  • Auseinandersetzung mit eigenen Berufsvorstellungen hinsichtlich der Erwartungshaltung an die zukünftige Lebensgestaltung
  • Diskussion gesellschaftlicher Zusammenhänge

 

4. Berufe von A - Z

Inhalte und Ziele

  • Präsentation vor einer Gruppe
  • Entdecken eigener gestalterischer Möglichkeiten
  • Experimentelles Handeln in Verbindung mit Kreativität und Phantasie
  • Spaßbetonte Auseinandersetzung mit dem Thema

 

5. Fähigkeiten und Stärken

Inhalte und Ziele

  • Demonstration eigener Fähigkeiten und Stärken
  • Wertschätzung individuellen Verhaltens durch Selbst- und Fremdeinschätzung
  • Abbau von Vorurteilen und Förderung von Akzeptanz
  • Diskuassion sogenannter "typisch" weiblicher/männlicher Eigenschaften
  • Bewusste Wahrnehmung verschiedener Sichtweisen

 

6. Hürdenlauf zum Erfolg

Inhalte und Ziele

  • Erarbeitung unterschiedlicher Umgangsformen mit Hindernissen in der Berufs- und Lebensplanung und Überprüfung auf deren Tauglichkeit
  • Unterstützung in der Entwicklung eigener Handlungskompetenzen
  • Förderung von Eigenverantwortlichkeit
  • Entwicklung persönlicher Zukunftsperspektiven
  • Initiierung von Denkprozessen bei unterschiedlichen Problemstellungen

 

Materialcontainer

Die für die unterschiedlichen Stationen erforderlichen Arbeitsutensilien sind in zwei Materialcontainern in stationsbezogenen Einzelschubkästen untergebracht und mit entsprechenden Hinweisen zum jeweiligen Einsatz der Materialien versehen.

 

Weitere Informationen

Der Einsatz dieses Parcours ist besonders geeignet für Schulklassen ab Klasse 8 und Gruppen, die einen Einstieg in das Thema suchen. Er kann gegen Gebühr entliehen werden.